Rundreise südliches Norwegen von 1. bis 11.07.2024

Die längere Reise des Kreisverbandes geht heuer vom 1. bis 11. Juli 2024 als Rundreise in das südliche Norwegen.

An nur wenigen Orten der Welt findet man solche Naturschönheiten wie in Norwegen. Mächtige Fjorde erstrecken sich vom Meer bis zu schneebedeckten Gipfeln im Hochgebirge, unzählige Wasserfälle stürzen in tiefe Täler. Atemberaubende Serpentinenstraßen verbinden die unterschiedlichen Fjordregionen, vom beeindruckenden Sognefjord bis zur lieblichen Hardanger-Region mit ihren vielen Obstbäumen. Abgelegene Bergbauernhöfe in spektakulärer Lage, kahle Hochgebirgsebenen mit wildlebenden Rentieren und Stabkirchen, die in ihrer besonderen Bauweise einzigartige Zeugnisse der Architektur darstellen. Daneben pulsierende Städte, wie die Hauptstadt Oslo und die wohl schönste Stadt des Landes, Bergen, machen den Reiz des Landes am Rande des europäischen Kontinents aus.

1. Tag - Montag, 01. Juli 2024

Anreise nach Kiel an der Ostsee (Kieler Förde)
Anreise über Nacht, Abfahrt in Neuburg gegen 22.00 Uhr

2. Tag - Dienstag, 02. Juli 2024

Schiffsreise von Kiel nach Oslo in Norwegen

Vom Kieler Ostseehafen geht es am frühen Nachmittag mit einem der komfortablen Fährschiffe der Color Line direkt nach Oslo. Nach der Einschiffung erfolgt die 17 km lange Ausfahrt aus der schmalen Kieler Förde, auf der reger Schiffsverkehr herrscht: Handessschiffe, die den Nord-Ostsee-Kanal passieren, Auto- und Personenfähren von und nach Skandinavien, Hafenfähren sowie unzählige Segel- und Motorbote. Es geht vorbei an verschiedenen Fördeorten, darunter das am Ostufer gelegene Ostseebad Laboe, bis zur offenen See. Schon die Anreise nach Norwegen wird so zu einem eindrucksvollen Erlebnis. Am Abend erwartet uns ein kulinarisches Highlight, ein Abendessen mit großem skandinavischen Buffet.

3. Tag - Mittwoch, 03. Juli 2024

Fahrt durch den 100 km langen Oslofjord,
Ausschiffung in Oslo und Weiterfahrt entlang des Mjøsasees nach Lillehammer

Die norwegische Hauptstadt Oslo ist Programmpunkt auf der Rückreise und so geht es nach der Ausschiffung gleich weiter entlang des Mjøsasees nach Lillehammer. Wie ein großes Straßendorf schmiegt sich Lillehammer an das Seeufer. 1994 durch die Olympischen Winterspiele bekannt geworden, präsentiert sich Lillehammer als schönes Beispiel für eine norwegische Kleinstadt mit charmantem Flair. Ein kleiner Stadtrundgang führt u.a. durch die malerische Fußgängerzone mit Hotels, Cafés und Restaurants.

Fahrt durch das Gudbrandstal und weiter bis nach Fossbergom (Lom)

Das auch "Tal der Täler" genannte Gudbrandstal ist mit etwa 200 km Länge das längste Tal Norwegens. Es trennt die Gebirge im Osten und Westen Norwegens und liegt zwischen den Nationalparks Jotunheimen, Rondane und Dovrefjell. Der Fluss Lågen durchfließt das Tal.

Auf unserer Route geht es auf der Höhe der Ortschaft Otta Richtung Westen, in das Seitental Ottadalen, und weiter über den Ort Vågå nach Fossbergom (Lom). Fossbergom (Lom) ist ein wichtiges Zentrum der Jotunheimen-Region. Viele Besucher beginnen hier ihre Trekkingtouren und so gibt es eine gute Infrastruktur, mehrere kleine Museen, eine Stabkirche und das Tourist Information Center. Das Fossheim Hotel, ein typisch norwegischer Holzbau, ist unser heutiger Übernachtungsort.

4. Tag - Donnerstag, 04. Juli 2024

Panoramafahrt über das Sognefjell zum Sognefjord und seinen Seitenarmen bis nach Leikanger

In Fossbergom (Lom) beginnt eine atemberaubende Strecke über das Sognefjell zum gleichnamigen Fjord. Die Route 55 ist mit 1430 m Höhe eine der eindrucksvollsten Gebirgspassstraßen Nordeuropas. Unser Ziel ist der Sognefjord, der "König der Fjorde", der als längster (205 km) und gleichzeitig tiefster (1303 m) Fjord Europas gilt. Er verästelt sich in zahlreiche Seitenarme. Auf einen dieser Seitenarme, den Lusterfjord, treffen wir nordöstlich der Ortschaft Luster. Die Fahrt führt entlang des Fjords, mit beeindruckenden Ausblicken auf das klare Wasser, das je nach Licht und Wetter seine Farbe von Grün nach Blau ändert. In Gaupne ist der Endpunkt dieser Strecke, im Norden liegen die Gletschergebiete des Jostedalsbreen. Weiter geht es über einen weiteren Seitenfjord nach Leikanger zum Hauptarm des Sognefjord. Unser Hotelstandort, das Leikanger Fjord Hotel, liegt direkt am Wasser und bietet einen fantastischen Ausblick über Fjord und Berge.

In Leikanger herrscht ein besonderes Klima, das sogar den Anbau von Obst möglich macht. Mehr als 8000 Obstbäume, vor allem Äpfel und Birnen, gedeihen hier. Die hübschen weißen Holzhäuser mit ihren Rosen tragen zur besonderen Atmosphäre des Ortes bei. Die Gemeinde Leikanger existierte schon in der Wikingerzeit. Ein Spaziergang vom Hotel führt zu einem der höchsten Bautasteine (Menhire) in Norwegen. Der schlanke, hohe Stein ist Schauplatz einer Sage, deren Handlung in der Wikingerzeit spielt (800-1050 n.Ch.).

5. Tag - Freitag, 05. Juli 2024

Schifffahrt über den Sognefjord in den engen Auerlandsfjord

Der heutige Tag beginnt mit einer Schifffahrt über den breiten Hauptarm des Sognefjord bis in den engen Seitenarm des Auerlandsfjords hinein zum Endpunkt in Flåm. In dem malerischen kleinen Ort endet unsere Schifffahrt und wir haben Zeit, ihn bei einem Aufenthalt kennenzulernen.

Fahrt durch das Naeorytal zum Wasserfall Tvindevoss, über die Skiregion Voss und Dale bis an die Westküste Norwegens nach Bergen

Wir verlassen den Sognefjord und kommen über lange Tunnels in das Naeroytal. Die Fahrt führt vorbei an Stalheimskleiva zum Wasserfall Tvindevoss. Der beeindruckende vielsträngige Wasserfall hat eine Fallhöhe von 116 m, sein Wasser galt lange Zeit als Jungbrunnen.

Über die bekannte Skiregion um die Orte Voss und Dale geht es weiter an die Westküste Norwegens nach Bergen. Das traditionsreiche Hotel Grand Terminus ist Übernachtungsstandort für die nächsten zwei Nächte.

6. Tag - Samstag, 06. Juli 2024

Stadtbesichtigung von Bergen

Ein ganzer Tag in einer der schönsten Städte Nordeuropas.
Wir beginnen mit einer Stadtbesichtigung. Beim Bummeln durch die lebensfrohe norwegische Kulturhauptstadt stoßen wir auf die Spuren der deutschen Hansekaufleute und der mittelalterlichen Könige, während wir den Hafen mit dem berühmten Fischmarkt, das alte Hanseviertel "Tyske Bryggen" und die Festung Bergenhus sowie das moderne Bergen kennen-lernen werden. Anschließend geht es mit der Standseilbahn auf den 320 m hohen Hausberg "Foyen". Von hier oben hat man eine grandiose Aussicht auf die Stadt und das Meer. Der Rest des Tages steht für eigene Erkundungen zur Verfügung. Unser zentral gelegenes Hotel ermöglicht es, die Stadt bequem zu Fuß zu erkunden.

7. Tag - Sonntag, 07. Juli 2024

Von Bergen zum Wasserfall Steindalsvoss, über Norheimsund zum Hardangerfjord;
über Hardangervidda zum Wasserfall Vøringsfoss und weiter bis nach Geilo

Nach dem Frühstück verlassen wir Bergen. Wir besuchen den wunderschönen Wasserfall Steindalsvoss und erreichen dann über Norheimsund den Hardangerfjord. Alte Traditionen sind in Hardanger noch immer stark verankert. Seit Generationen haben die Einheimischen hier Obstanbau, Hardanger-Stickerei, Fleischproduktion und Tourismus betrieben und dies nach und nach perfektioniert. Unsere Fahrt führt direkt am Fjord entlang bis nach Kvanndal, danach geht es über die spektakuläre neue Hardangerbrücke, die 2013 fertiggestellt wurde. Das beeindruckende Bauwerk ist mit mehr als 1300 m eine der längsten Hängebrücken der Welt. Weiter geht es entlang des Eidfjords und durch das enge Måbøtal zur Hardangervidda und Norwegens bekanntesten Wasserfall, den Vøringsfoss. 182 m stürzt das Wasser ins Tal. Die spektakulären Aussichtsplattformen beim Fossli Hotel bieten großartige Ausblicke. Anschließend geht es auf der Landschaftsroute 7 durch die beeindruckend karge Landschaft der größten Hochebene Europas bis zu unserem Endziel des heutigen Tages.
Der Ort Geilo, an der berühmten Bergenbahn gelegen, ist eines der bekanntesten Wintersportzentren Norwegens und ist auch für Outdooraktivitäten in herrlicher Landschaft im Sommer beliebt.

Von unserem Hotel Ustedalen Hotel & Resort hat man eine großartige Aussicht über das ganze Tal.

8. Tag - Montag 08. Juli 2024

Fahrt durch das waldreiche Numedal mit Besuch des Nore og Uvdal Freilichtmuseums und der Stabkirche Uvdal,
weiter über Kongsberg nach Oslo

Das waldreiche, idyllische Numedal wird von einem der besten Lachsflüsse Norwegens, dem Numedalslågen, durchzogen. Durch die jahrhundertelange Abgeschiedenheit konnten viele Gebäude aus dem Mittelalter an ihrem ursprünglichen Standort erhalten werden.

Wir besuchen das kleine Freilichtmuseum Nore og Uvdal mit der außergewöhnlich schönen kleinen Uvdal Stabkirche, deren Innenraum vollständig bemalt ist. Dann geht die Reise weiter durch das wunderschöne Tal bis nach Kongsberg, der alten Silberstadt. Am späten Nachmittag erreichen wir die norwegische Hauptstadt Oslo, wo wir die nächsten zwei Nächte im zentral gelegenen Thon Hotel Slottsparken übernachten werden.

9. Tag - Dienstag 09. Juli 2024

Stadtbesichtigung von Oslo

Die norwegische Hauptstadt bietet ein spezielles Flair. Sie ist die grünste Metropole Europas, der Fjord öffnet sich direkt gegenüber dem Rathaus, Wälder umgeben die Stadt. Bei einer Rundfahrt am Vormittag lernen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen: die neue Oper, das Rathaus, das königliche Schloss, die pulsierende Hauptstraße Karl-Johans Gate, die Festung Akershus und den Vigeland Skulpturenpark. Daneben viel spannende moderne Architektur. Nach einem Besuch der Holmenkollen Skischanze, von wo sich eine schöne Aussicht auf die Stadt bietet, steht der Rest des Tages zur freien Verfügung. Durch die zentrale Hotellage kann man auch am Abend noch in das städtische Leben eintauchen.

10. Tag - Mittwoch 10. Juli 2024

Besuch der Museumsinsel Bygdoy mit dem Polarexpeditionsschiff Fram;
mittags Einschiffung auf die Color Line

Morgens geht es auf die Museumsinsel Bygdoy. Wir besuchen die Fram, eines der wichtigsten Polarexpeditionsschiffe, das in einem eigens gebauten Museum zu sehen ist. Viele der großen Polarforscher wie Nansen und Amundsen haben für ihre Expeditionen dieses Schiff benutzt. Direkt am Oslofjord gelegen kann man von hier noch den Blick auf die Stadt und den Fjord bei einem Spaziergang oder Kaffee genießen. Nach der Einschiffung mittags geht es Richtung Kiel. Endgültig Abschied von Norwegen können wir dann noch einmal nehmen bei einem Abendessen mit skandinavischem Buffet.

11. Tag - Donnerstag 11. Juli 2024

Heimreise

Nach einem umfangreichen Frühstücksbuffet an Bord, legen wir gegen 10.00 Uhr in Kiel an. Danach geht es über die Autobahn Richtung Heimat.

Leistungen:

  • Busfahrt im modernen Reisebus
  • 2 x Überfahrt in 2-Bett-Außenkabine auf der Color-Line
  • 2 x Frühstücksbuffet und 2 x Abendbuffet an Bord
  • 7 x Übernachtung/HP (Hotels siehe Reisebeschreibung)
  • Reiseleitung durch Frau Antje Sendzik
  • Busfrühstück auf der Anreise
  • 1 x kleines Probier-Picknick
  • Insolvenzversicherung

Reisepreis:

  • pro Person im Doppelzimmer 2.653,– €
  • EZ-Zuschlag 743,– €

  • Reiserücktrittversicherung 38,- € pro Person

Anmeldung ab Montag, 8. Januar 2024

bei Firma Kellerer Reisen, Burgheim
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Telefon: 08432/94 82 20

  • Lehrfahrt für 1. Vorsitzende am 04.05.2024

    Lehrfahrt für 1. Vorsitzende am 04.05.2024

    Der Kreisverband lädt die Vorstandschaften der Ortsvereine zu einer Lehr- und Informationsfahrt am Samstag, 4. Mai 2024, zu einem Besuch der Landesgartenschau nach Wangen im Allgäu ein. Vom 26.04. bis 6.10.2024 feiert Wangen im Allgäu unter dem Motto "kunter-bunter-munter" das längste Sommerfest im Allgäu. 164 Tage Inspiration, Genuss, Gartenkultur & Allgäuer Lebensart.
  • Gartenreise in die Toskana von 02. bis 07.06.2024

    Gartenreise in die Toskana von 02. bis 07.06.2024

    Die kürzere Gartenreise des Kreisverbandes findet 2024 von Sonntag, 2. Juni bis Freitag, 7. Juni (6 Tage) statt. Die Fahrt führt uns diesmal in die wunderschöne Toskana mit ihren tollen Städten, Villen und Gärten. Kilometerlange goldene Strände mit feinem Sand, glasklarem Wasser und der grandiosen Kulisse der Apuanischen Alpen lockten bereits im 19. Jh. die ersten Gäste an die "Toskanische Riviera".
  • Rundreise südliches Norwegen von 01. bis 11.07.2024

    Rundreise südliches Norwegen von 01. bis 11.07.2024

    Die längere Reise des Kreisverbandes geht heuer vom 1. bis 11. Juli 2024 als Rundreise in das südliche Norwegen. An nur wenigen Orten der Welt findet man solche Naturschönheiten wie in Norwegen. Mächtige Fjorde erstrecken sich vom Meer bis zu schneebedeckten Gipfeln im Hochgebirge, unzählige Wasserfälle stürzen in tiefe Täler.

42 Gartenbauvereine

42 Gartenbauvereine sind im Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Neuburg-Schrobenhausen e.V. organisiert. Sie setzen sich mit ihren rund 8.000 Mitgliedern in unserem Landkreis ehrenamtlich für die Förderung der Gartenkultur und des privaten Obst- und Gemüseanbaus sowie für die Ortsverschönerung und die Heimatpflege ein. Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Neuburg-Schrobenhausen e.V. ist gemeinnützig anerkannt.

Kontakt

08431 / 57 - 369
info@gartenbauvereine-nd-sob.de

Geschäftsstelle

Kreisverband für Gartenbau und Landespflege
Neuburg-Schrobenhausen e.V.
Platz der Deutschen Einheit 1
86633 Neuburg an der Donau

Büro Geschäftsstelle

HAUS im MOOS
Kleinhohenried 108
86668 Karlshuld

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.